#sixbitunder » siX' extern » Game News » Battlefield 3 - Infothread » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Battlefield 3 - Infothread
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nemesis
Clanmitglied

images/avatars/avatar-908.jpg


Dabei seit: 07.05.2006
Beiträge: 401
Squad: siX.bc2
Nick xFire: nemesis333
Nick CoD4: siX | Nemesis
Nick BFBC2: Nemesis0
Nick BF2142: siX Nemesis0
Nick BF2: siX fgp.Nemesis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

imho die ersten Szenen mit Einblick in einen Jet oder?
Sharqui und Karkand sehen schonmal seeehr gut aus.

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Nemesis: 02.06.2011 16:57.

02.06.2011 16:56 Nemesis ist offline E-Mail an Nemesis senden Beiträge von Nemesis suchen Fügen Sie Nemesis in Ihre Kontaktliste ein

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Battlelog, Team Death Match, Operation Metro
http://www.bf-games.net/readnews/10176/b...tion_metro.html


In drei Tagen startet die Spielemesse E3. Bevor es losgeht, hat sich Karl Magnus Troedsson im Battlefield Blog zu Wort gemeldet und einige Ankündigungen zu Battlefield 3 gemacht. Dabei hat der Studio-Manager Namen eines Levels genannt und den Spielmodus Team Death Match bestätigt. Angekündigt wurde zudem ein Zusatzdienst mit dem Namen Battlelog, der im Gegensatz zu Call of Dutys "Elite" kostenfrei sein wird. Den Blogbeitrag und die Vorschau auf die wichtigsten Termine der kommenden Woche haben wir für euch zusammengefasst.

Panzerschlachten in Paris?

Eine der spannendsten Infos des Beitrags betrifft die Vorschau des Single- und Multiplayers, der laut Troedsson auf der Karte Operation Métro gezeigt wird. Der Accent Aigu im Namen lässt darauf schließen, dass es sich um den Schauplatz Paris handelt. Dieser wurde bereits in der Ankündigung genannt. Von der Map existiert bisher offiziell noch kein Bildmaterial, allerdings ist einem Video zu Battlefield 3 wahrscheinlich eine Szene zu sehen. Blond3r hat darauf den Boulevard Garibaldi nahe des Eifelturms identifiziert und der steht bekanntlich in Paris.

Last man standing
Bestätigt wurde mit Team Death Match auch ein weiterer Spielmodus, den Veteranen der Serie noch aus Battlefield 1942 kennen dürften. Im Gegensatz zur Grand Dame, wo wirklich jeder gegen jeden spielt, wird in der Neuauflage im Team gespielt. Auch ohne Bilder und Videos dürfte das Konzept klar sein. Es geht nicht um Flaggen, MCOMs oder Kisten, sondern um Skills an der Waffe. Unsere persönliche Erwartung für diesen Modus sind schnelles Gameplay und kleine Karten.

Die Spannung steigt: Battlelog
Die dritte und letzte Ankündigung betrifft den Zusatzdienst Battlelog, der vermutlich webbasiert abläuft (Troedsson: "The Battlefield 3 Battlelog web destination"). Im Gegensatz zu Call of Dutys "Elite" soll Battlelog kostenlos sein und Zusatzfunktionen wie Freundeslisten und Voice Chat enthalten. Zudem soll es möglich sein die Statistiken von Freunden in Echtzeit zu verfolgen sowie Squads und Platoons zu bilden. Ob sich Platoons von Squads unterscheiden, oder hier einfach nur ein anderer Begriff genannt wurde, ist bisher nicht bekannt

Sperrfeuer und weitere Funktionen
Neben den drei Hauptthemen zählt Troedsson in einem Nebensatz weitere Funktionen, die so bisher nicht bekannt sind. So soll es möglich sein Fahrzeuge temporär auszuschalten. Neu ist auch die Möglichkeit Sperrfeuer zu legen. Zu sehen sein werden diese neue Funktionen hoffentlich im angekündigten Trailer sowie in Presseberichten, die ebenfalls kommende Woche erscheinen werden. Da der Trailer bisher nicht veröffentlicht ist, erwarten wir denselben Ablauf wie bei Bad Company 2 Vietnam. Hier wurde der Trailer während der Pressekonferenz gezeigt und die ist für Montag angesetzt.

Pressekonferenz und Entwicklerchat
Wer den Event live verfolgen will, kann das am Montagabend ab 21:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit mit dem Live-Stream von EA tun. Der Publisher hat dafür eine eigene Website eingerichtet. Ein bisschen länger aufbleiben müssen Fans für den Entwicklerchat mit Producer Patrick Bach, der in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ab 01:30 Uhr im Chat Fragen der Spieler beantwortet. Auch für diesen Event hat EA die Enthüllung von exklusivem Material angekündigt. Die Nachtschicht haben wir also schon einmal eingeplant.

ezzemm hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
10176_1.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


06.06.2011 09:37 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zwei E3-Trailer, Operation Metro, Multiplayer, Release Date!
Quelle: http://www.bf-games.net/readnews/10177/b...lease_date.html


Die E3 ist angelaufen und mit ihr ein wahres Feuerwerk zu Battlefield 3. Publisher Electronic Arts hat seine Pressekonferenz abgehalten und noch bevor die Veranstaltung begonnen hatte, wurde der erste Trailer geleakt. Ein weiterer mit Gameplay der Map Operation Métro folgte offiziell, dazu das Release-Date (Oktober), einen Termin für die Beta (September) sowie eine fünfminütige Demo des Single Players durch Producer Patrick Bach. Die Ereignisse des Abends haben wir für euch chronologisch zusammengefasst.

Trailer 1: Zerstörung in High Definition
Der erste Trailer landete heute Nachmittag im Netz und zeigt Szenen aus verschiedenen Stellen des Spiels. Neben der Paris-Map stechen hier vor allem die Landschaftsaufnahmen ins Auge. Echte Hardcore-Fans müssen jedoch genau hinschauen, denn ein Großteil des Materials war bereits in der letzten Folge der EA-Show PWNED zu sehen. Ins Auge stechen jedoch andere Blickwinkel, mehr Details und nicht zuletzt die höhere Auflösung, denn im Laufe des Abends wurde das Video auch offiziell von EA veröffentlicht.

Release im Oktober
Weiter geht es mit dem Release-Date, das noch während der Konferenz in Form einer Pressemitteilung veröffentlicht wurde. Battlefield 3 wird demnach am 26. Oktober 2011 in Europa erscheinen. Die Beta wird im September veröffentlicht. Dies wurde während der Pressekonferenz seitens EA bekannt gegeben. Zusammen mit der Pressemitteilung kamen die beiden Trailer sowie vier neue Bilder. Als Bonus gibt es sogar einen dritten, kurzen Trailer, der bisher nur bei Gametrailers verfügbar ist.

Details zur Kampagne
Enthalten sind zudem Infos über den Singleplayer, in dem zwei neue Hauptcharaktere vorgestellt werden. Der erste davon ist Dmitri “Dima” Mayakovsky, ein russischer Undercover-Agent, der seinen Weg von der Pariser Börse durch die belebte Stadt freikämpfen muss, um die Zündung einer dreckigen Bombe im Herzen der Stadt zu verhindern. Der zweite ist Jonathan “Jono” Miller, ein Marine Corporal, der die Truppen der PLR in der Wüste von Teheran bekämpft.

Trailer 2: Multiplayer auf Operation Metro
Als wären ein Trailer und das Release Date noch nicht genug, ging es direkt mit einem zweiten Video weiter. Über die Website des neu gestarteten Dienstes Origin hat EA einen zweiten Trailer veröffentlicht, der ein Multiplayer-Gefecht auf der Map Operation Metro zeigt. Zu sehen gibt es hier jede Menge Action im Bereich Inf-Only, der in unserem Forum bereits heftig diskutiert wird. Auch dieses Video wurde inzwischen offiziell über die Presseverteiler von EA gejagt und steht als hoch auflösende Version zur Verfügung. Die Downloads reichen wir so schnell wie möglich nach.

Abschuss zum Abschluss: Live Demo mit Panzerschlacht
Den Abschluss des Abends bildete die Präsentation des Singleplayers durch Patrick Bach. Während der Pressekonferenz setzte sich der Executive Producer in einen Panzer und spielte darin eine Mission in der Wüste. Los geht es mit einer massiven Panzerschlacht, an deren Ende eine gegnerische Basis samt der darin stationierten Raketenstellung ausgeschaltet werden müssen. Diese Präsentation haben wir direkt aus dem Player abgefilmt und bei YouTube hochgeladen. Bitte entschuldigt die schlechte Qualität.

ezzemm hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
10177_6.jpg 10177_7.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


07.06.2011 07:23 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


07.06.2011 07:25 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen



Die aktuell laufende E3 in Los Angeles ist weiter ein Quell an Infos für uns dürstende Battlefield-Jünger. Und erstmals bekommt man handfeste Informationen zum Multiplayer-Teil von Battlefield 3. Die PC-Games konnte in einem Hands-On ein paar Runden zocken, und hat die Eindrücke hier niedergeschrieben. Das Wichtigste zusammengefasst in aller Kürze:

In Battlefield 3 wird es vier Klassen geben: Assault (Rifleman), Support, Engineer und Sniper. Der Assault (bewaffnet mit einer M16 ACOG) fungiert dabei wie in BF2142 gleichzeitig als Medic. In der Support-Klasse gibt es Maschinengewehre mit Bipod und Munition, der Pionier wartet mit Reparatur-Werkzeug und Raketenwerfer auf und auch der Scharfschütze folgt dank Explosiva im Gepäck dem gewohnten Muster.

In Battlefield 3 wird es möglich sein, die Wiederbelebung zu blockieren. Jeder, der schon einmal im Dauertakt wiederbelebt und niedergemäht wurde wird diese Neuerung zu schätzen wissen. Ebenfalls neu ist das Schadensmodell bei Fahrzeugen, die zukünftig Schadenspunkte langsam regenerieren können. Zur vollständigen Reparatur braucht es jedoch einen Pionier. Eine weitere Neuerung ist das Lahmlegen von Fahrzeugen nach direkten Treffern. Die Bewaffnung des Fahrzeugs soll noch funktionieren, während die Mechanik versagt. Auch hier kann nur noch ein Ingenieur helfen.

__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


08.06.2011 12:24 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und es geht weiter mit den neuesten MP-Infos! (Quelle)


Gamedesign und Gameplay
- Herunterfallende gebäudeteile können Spieler erschlagen
- Squads bestehen aus vier Spielern
- Squadleader bestätigt
- Squadleader nach spotten offenbar erkennbar für Gegner
- Am Bildschirmrand des Squad-Leaders erfolgt eine Anzeige, wann ein Squad-Mitglied bei ihm spawnen kann und wer es ist.
- Nachdem man gefraggt wurde, werden die verbleibenden Hitpoints des Gegners über dessen Kopf angezeigt
- Nach einem Frag wird auf dem Screen angezeigt, wie oft sich die Spieler bereits gegenseitig gefraggt haben (z.B. 2:1)
- Um einen Kameraden wiederzubeleben, muss der Defibrilator erst aufgeladen werden, in dem sich der Spieler über den Körper beugt und die linke Maustaste drückt (Charakter reibt die Pads aneinander und lädt sie auf)
- Commo Rose war in der gespielten Version nicht enthalten. EA hat auf Nachfrage von Planetbattlefield keine Aussage zu dem Thema gemacht
- Dogtags werden individuell anpassbar sein
- Keine Bestätigung von direkter Squad 2 Squad Kommunikation. Jedenfalls bislang nicht implementiert

Spielmodi
- Conquest, Rush und Team Deathmatch bestätigt
- Der gezeigte Gamemode auf Metro ist Rush

Waffen
- Jede Waffe hat drei Slots für Erweiterungen
- Man sieht in einer Szene einen Spieler aufs Messer wechseln, gleichzeitig gibt es aber auch einen QuickKnife Key (hier F). In der Nahkampfanimation wird dem Gegner die Kehle durchgeschnitten
- Dogtags können nur durch Erstechen des Gegners von hinten mit dem Quickknife-Kommando erspielt werden
- Das Messer sieht mehr wie ein Klappmesser aus als das bisher gewohnte Kampfmesser
- Ausklappbare Zweibeine fürs MG, verfügbar als Unlock für den Supporter. Muss im Liegen tatsächlich extra ausgeklappt und eingeklappt werden. MG kann mit ausgeklappten Bipod nur bis zu gewissem Grad gedreht werden, Bipod steht dabei "fest" auf dem Boden. Scheint Waffe merklich zu stablisieren
- Sperrfeuer mit Bipod als neues Feature und daraus resultierend Supression Effects d.h. ein leichter Blur wenn viel Blei durch die Luft fliegt
- Taschenlampe als Waffenaufsatz im Multiplayer. Taschenlampe kann Gegner blenden, verrät im Gegenzug aber die eigene Position
- Man kann im Multiplayer zwischen verschiedenen Feuermodi wechseln

Fahrzeuge
- Panzer können durch Zelte fahren
- Wird ein Fahrzeug angehalten, wackelt die Kamera / Ansicht durch das rütteln des Motors

Punkte und Auszeichnungen
- Punkte für den Einsatz von Sperrfeuer
- 100 Punkte für einen Frag, 10 Extrapunkte für einen Headshot, 100 Punkte für das Wiederbeleben.

__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


09.06.2011 14:00 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vorschau bei 4Players:
http://www.4players.de/4players.php/disp...tlefield_3.html

Shooter-Entwickler gehören zu den Großmäulern der Spielebranche: Alles ist geiler, größer und viel besser als je zuvor, als die Produkte der Konkurrenz sowieso. Wenn also eine Präsentation mit den Worten „This is gonna be the best shooter ever“ beginnt, hat man als erfahrener Journalist allen Grund, schon mal mit dem Augenrollen anzufangen. Außer, der Entwickler heißt DICE. Denn die Jungs meinen es ernst.

Es gibt heutzutage eigentlich nur noch wenige wirklich hässliche Spiele. Manche sind bewusst simpel gehalten (meist im Indie-Bereich), manche zeugen einfach nur von der Unfähigkeit der Entwickler. Aber der Großteil der Produktionen, gerade im Shooter-Bereich, entspringt sehr fähigen Händen. Ein Spiel muss sich also schon sehr viel Mühe geben bzw. aus besonders talentierten Händen stammen, um heutzutage noch „Wow, sieht das geil aus!“-Reaktionen zu provozieren. So ging’s mir bei der EA-Pressekonferenz, als Battlefield 3 (BF3) in voller Action gezeigt wurde. Und noch mehr ging’s mir so, als ich selbst eine heftige Rush-Partie spielen durfte – denn der auf der PK gezeigte Level verblasste im Vergleich zum spielbaren.

Es ist nicht so, als ob DICE mit dem neuen Frostbite 2-System irgendwas Neues machen würde. Es ist einfach die Kombination aus umwerfender Architektur, exzellenten Effekten und superben Animationen, die selbst den gestandenen Shooter-Kenner zu beeindrucktem Nicken veranlasst. Natürlich ist ein großer Teil der Umgebung mal wieder zerstörbar, was mehr Schutt, Asche und generelles Chaos nach sich zieht als je zuvor – es geht nach wie vor nichts über das befriedigende Gefühl, einem sich in Sicherheit wähnenden Gegner mal eben ein mehrstöckiges Haus auf den Kopf fallen zu lassen. Allerdings ist das Kaputtmach-System nach wie vor inkonsequent: Mit genug Sprengstoff zerfetzt man auch das stabilste Haus, aber eine simple Birke leistet weitaus mehr Widerstand. Die Animationen sind flüssiger und abwechslungsreicher als je zuvor, was einem EA Sports entstammenden System zu verdanken ist – das sorgt u.a. dafür, die Bewegungen der Spieler in FIFA 12 geschmeidig und glaubwürdig zu halten. In BF3 ist mir nicht ein Zucken oder Zappeln aufgefallen, egal ob meine Teamkameraden über Zäune sprangen oder in Deckung schlidderten.

BF3 wird drei Spielvarianten bieten: Den Einzelspieler-Ausflug (wobei bislang nicht verraten wurde, ob es sich dabei um den typischen Kampf gegen die KI oder eine echte Handlung wie in der Bad Company-Reihe handeln wird), die zusätzliche Koop-Kampagne sowie natürlich

den hochwichtigen Mehrspielermodus. Bis zu 32 Spieler dürfen mit- oder gegeneinander antreten, wobei das Spiel grundsätzlich Teamplay bevorzugt – aber wer einen auf einsamer Wolf machen möchte, kann das natürlich auch hier. Die bislang bestätigten Spielmodi sind Conquest, Rush und Team Deathmatch – ich hatte die Chance, eine große Runde Rush zu spielen.

Die Karte, auf der wir loslegen durften, war verdammt groß – aber laut den Entwicklern noch lange nicht die größte, die man im Angebot hat. Das Ganze ist also für idealerweie volle Server ausgelegt. Meine Map (die vier Eroberungspunkte bot) begann in einem lauschigen Park, der nahtlos in eine riesige U-Bahn-Station führte, welche wiederum in ein beeindruckend mächtiges Geschäftsviertel mündete. Es gibt wieder vier Spielerklassen, die sich leicht von den bekannten Standards unterscheiden: „Assault“ ist eine Mischung aus klassischem Assault und Medic, den es als eigene Klasse nicht mehr gibt. „Recon“ sorgt mit dem Scharfschützengewehr für Sicherheit aus der hinteren Linie, der „Engineer“ kann wie üblich Dinge reparieren. Der „Support“ ist eine sehr nützliche Klasse, denn er trägt ein leichtes Maschinengewehr mit sich herum, das er im liegenden Zustand mit ausklappbaren Standbeinen stabilisieren kann – und damit mächtiges Sperrfeuer austeilt! Einem derart mit Kugelstürmen eingedeckten Gegner wird die Sicht verzerrt, während dem Schützen selbst ein „Suppression Bonus“ zuteil wird.

Jede Klasse kann natürlich stark personalisiert werden: Waffe, Extras (wie Granatwerfer oder eine fiese Blendlampe), Zusatzausrüstung – selbst das Dog Tag trägt dieses Mal eigene Züge. Erwischt man einen Gegner mit dem Messer (was für das Opfer fieser aussieht als je zuvor), erhält man nicht nur seine Erkennungsmarke als Trophäe, er bekommt auch die seines Mörders zu sehen – auf der ein paar persönliche Rekorde verzeichnet werden. Noch mehr davon gibt es im „Battlelog“ nachzulesen, was der umfassende Spielehub für BF3 ist – vergleichbar mit dem Autolog-System aus NFS: Hot Pursuit. Hier wird nicht nur Buch über alle Statistiken und Fortschritte geführt, auch dient das Ganze als eine Art Social Network und Mehrspielerzentrale. Und zwar – die Entwickler wurden nicht müde, das zu betonen – im Gegensatz zu CoD: Elite komplett kostenlos.

Eine Sache noch: Natürlich wird es wieder jede Menge Vehikel geben, inkl. Panzer, Helikopter, Transporter, Boote und Quads - außerdem feiern die lange vermissten Jets ihre Rückkehr in die Serie. Jedes Fahr- und Flugzeug darf ebenfalls dem persönlichen Geschmack angepasst werden.

Wird Battlefield 3 tatsächlich „The best shooter ever!“, wie die Entwickler mit stolzgeschwellter Brust immer wieder behaupteten? Nun, ich warte mit den Superlativen mal noch, bis ich die Sache ausführlicher spielen konnte. Aber eines lässt sich bereits nach dem ersten Hands-On (bei dem wir die Entwickler ordentlich haben bluten lassen, hähä) nicht leugnen: Es wird ein verdammt guter, unfassbar großartig aussehender Shooter! Das Teamplay belohnende Spielprinzip ist fesselnd wie eh und je, die starke Personalisierbarkeit der Vehikel, Waffen oder sogar Dog Tags verleiht dem Ganzen eine wunderbar private Note, die Action ist frenetischer als je zuvor. Und man kann die Grafik nicht oft genug über alle Klees dieser Welt loben: Die Frostbite 2-Engine gehört ohne Frage zu den leistungsfähigsten 3D-Systemen überhaupt. Persönlich zittere ich der Veröffentlichung von BF3 ein wenig entgegen – denn ich habe die ernsthafte Befürchtung, dass es mein geliebtes Bad Company 2 ein für allemal ablösen wird. Und das hat bislang kein Shooter geschafft.

__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


10.06.2011 13:41 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vorschau bei Eurogamer
http://www.eurogamer.de/articles/2011-06...nds-on-vorschau


Stand der zweite Tag meiner ganz persönlichen E3 ganz im Zeichen von starken Charakteren (Tomb Raider, BioShock, Far Cry 3) und den dazu passenden, erstklassigen Singleplayer-Erfahrungen, wurde Tag drei von einem einzigen Spiel dominiert: Battlefield 3. Genauer gesagt von dessen Mehrspieler-Modus. Was ich bei Electronic Arts sehen und anspielen durfte, war so bahnbrechend, dass ich danach kaum noch aus dem Schwärmen herauskam.

DICE wird mit dieser Überholung seines Konzeptes nicht nur optisch ein Zeichen setzen. Battlefield 3 ist der Auftakt einer neuen Software-Generation, die das Spielerlebnis in so ziemlich jedem Bereich auf die nächste Ebene befördert. Die Körperlichkeit der Protagonisten, die Wucht der Physik, die Animationen, die Zerstörung, ja sogar das Aiming sind absolut umwerfend und werden von ein paar wirklich innovativen Gameplay-Elementen begleitet. Da steht uns ein Sprung gewaltigen Ausmaßes bevor.

Doch bevor ich euch endlich alle Informationen zur Multiplayer-Komponente liefere und von meiner wirklich beeindruckenden Erfahrung erzähle, nochmal ein paar Worte zum Thunder-Run-Trailer, der uns live auf der Pressekonferenz vorgespielt wurde. Was auch hier ins Auge sprang: Die Liebe zum Detail, mit der DICE scheinbar die Einzelspieler-Kampagne inszeniert. Schon die ersten Momente auf dem Panzer machen klar, DICE steckt hier ganz viel Herzblut hinein. Die Landschaft strotzt nur so vor Details. Kleine Spurrillen, Gräser und ein beinahe unangenehm realistisches, grelles Licht versetzen einen sofort in die Wüste nahe Teherans. Wie sich beim Nachbar-Panzer die kleinen Kettenrollen bei jeder Unebenheit anheben, wie der Staub aufgewirbelt wird und im Hintergrund eine gewaltige Rauchwolke aufsteigt. Alles fast schon schmerzhaft realistisch.

Den größten Einfluss hat aber, wie auch beim Multiplayer, die natürliche Veränderung des Blickwinkels. Euer Kopf ist nicht starr an eurem Körper angebracht, sondern besitzt eben auch einen Hals. Euer Helm und damit auch euer Blickwinkel folgen dabei den Körperbewegungen. Ein wenig erinnert das an die Helmkamera von SHIFT 2. Man muss sich zwar erst einmal dran gewöhnen, doch dann zieht einen das Spiel förmlich an den Ohren in das Geschehen hinein.

Auch wie sich die Panzer fortbewegen, mal der eine schneller als der andere, mal im Gleichtempo. Alles wirkt natürlich und nicht geskriptet. Dann klettert ihr ins Innere, blickt durch die Zieloptik und steigt ins Gameplay ein. Eine feindliche Panzerkolonne bewegt sich auf euch zu, ihr schießt zurück, erledigt einen nach dem anderen. Russische Modelle, zum Teil veraltet. Die ballistische Flugbahn ist flacher als bei Bad Company, aber damit eigentlich auch realistischer. Echte Panzergeschosse bewegen sich den ersten Kilometer fast wie an der Schnur gezogen.

Die Wucht der Einschläge, der brachiale Sound, das fantastische Rendering und der ständig aufspritzende Staub verwandeln das eigentlich simple Spielgeschehen in ein authentisches Spektakel. Dann erste Einschläge aus einer Artillerie-Batterie. Der Feind empfängt euch mit schweren Granaten. Ein Sturmangriff wäre verlustreich. Ihr wechselt zu einer Drohne. Kein harter Schnitt, sondern der Zoom auf einen Bildschirm im Panzer-Cockpit. Und im ersten Moment erinnert das Bild durch den Restlichtverstärker an Call of Duty und all die anderen Konkurrenten. Doch im Detail sieht man den Unterschied. Die hohe Auflösung, die satten Lichteffekte, wenn die angeforderten Raketen einschlagen. Die A-10 Kampfflugzeuge, die einen Angriff nach dem anderen fliegen.

Dann wieder der Wechsel in den Panzer. Ihr beobachtet euren Ladeschützen, wie er ein Geschoss einlegt und den Panzer damit auf den Sturmangriff vorbereitet. Euer Held blickt dagegen wieder durch das Visier und sieht, wie die ganze Kolonne nach vorne stößt. Ihr attackiert die befestigte Anlage, zerlegt mit HEAT-Granaten Wachtürme, Bunker und Geschützstellungen. Ihr wechselt auf das Coaxial-Maschinengewehr und schaltet einfache Panzerfaust-Schützen aus. Immer wieder unterbrochen durch feindliche Treffer, die das Bild stören, euch ein Gefühl für die Gefahr geben. Und dann das brachiale Finale. Ihr erreicht endlich die Artillerie-Stellung, jagt ein panzerbrechendes Geschoss hinein und zerlegt das Ding von einer unglaublich realistischen Explosion. Dichter, schwarzer Rauch, brennende Wrackteile und eine Druckwelle, die sich blitzschnell ausbreitet. Eine Ode an die Zerstörungskraft moderner Militärtechnologie und ein kleiner Vorgeschmack auf den Multiplayer-Anteil.

Zwei Tage nach der Pressekonferenz im Vorfeld unserer Mehrspieler-Session dann endlich die frischen Infos. Karl-Magnus Troedsson, General Manager bei DICE, liefert die ersten harten Fakten zu dem nagelneuen Online-Modus, der sich zwar grundsätzlich an Bad Company 2 orientiert, sich aber doch so anders spielt. Aktuell wurden drei Spielmodi angekündigt. Neben Rush und Conquest wird es erstmals auch einen klassischen Team-Deathmatch-Modus geben. Aber keine Sorge, das ist der einzige Schritt, um die Fangemeinde von Call of Duty von einem Wechsel zu überzeugen. Battlefield 3 bietet einige Innovationen, die es so noch nie bei einem Shooter gegeben hat.

Doch fangen wir im Kleinen an, etwa bei der Überarbeitung des Klassensystems. DICE hat die Zusammenstellung etwas angepasst. Es gibt zwar immer noch einen Sanitäter, einen Ingenieur und einen Aufklärer, die ihre Rollen auch in etwa beibehalten, doch die Assault-Klasse wurde in einen Support-Schützen verwandelt. Um der neuen Funktion Tribut zu zollen, übernimmt diese Klasse das leichte Maschinengewehr des Sanitäters. Dieser greift nun wie bei Battlefield 2 auf ein Sturmgewehr zurück. Gleichzeitig wird die Funktionsweise der Unterstützungswaffe verändert. Zum Einen dürft ihr an jeder Oberfläche nun ein Zweibein auspacken und so die Waffe stabilisieren. Ihr könnt euch dann aber nicht mehr bewegen und seid gerade für einen Scharfschützen ein gefundenes Fressen.

Tiefgreifender ist da schon die neue Unterdrückungs-Mechanik: Beharkt ihr eine Gruppe von Gegnern für ein bis zwei Sekunden mit Dauerfeuer, wird ihre Kampfeffektivität reduziert. Sie richten weniger Schaden an und bewegen sich zudem etwas langsamer. Der Effekt ist nicht dramatisch, verlangsamt aber das Vorrücken des gegnerischen Teams und erleichtert euren Kollegen das Ausschalten der Feinde. Zusätzlich bekommt ihr als Schütze dafür Punkte. Es lohnt sich also, auch ohne Kills das Team zu unterstützen. Im ersten Moment war ich mir zwar nicht sicher, wie gut das alles funktioniert, doch auf dem Schlachtfeld wurde ich überzeugt.

Doch noch durfte ich nicht selbst Hand anlegen. Erst gab es weitere Details zu den Upgrades und den Anpassungsmöglichkeiten. Jede Waffe hat nun drei Anbau-Slots, die ihr nach und nach mit ganz unterschiedlichen Erweiterungen besetzen dürft. Neben Klassikern, wie diversen Zieloptiken, Granatwerfern und Schrotflinten, gibt es auch Ungewöhnliches wie zum Beispiel eine Taschenlampe, die vor allem im zweiten Abschnitt der Karte Sinn macht – es geht nämlich in den Untergrund. Außerdem versprach Karl-Magnus, dass es diesmal deutlich mehr Upgrades und Perks geben wird und das man für das Freischalten deutlich länger braucht.

Aber nicht nur den Waffen kann man drei Ausrüstungsteile zuordnen. Auch Fahrzeuge lassen sich so an die eigene Spielweise anpassen. Neben simplen Sachen, die es schon bei Bad Company gab, wie ein zusätzliches Maschinengewehr und mehr Panzerung, sind ebenso auch spezielle Zieloptiken und Nachtsichtgeräte mit im Angebot. DICE macht damit klar: Der Fahrzeug-Kampf ist mindestens genauso wichtig wie die Infanterie-Schlachten.

Auf der spielbaren Karte "Heart of Paris", die eben im Herzen von Paris angesiedelt ist, konnten wir leider nur ein Fahrzeug ausprobieren. Einen LAV-25 Schützenpanzer, ausgerüstet mit einem Coaxial-Maschinengewehr und einer Maschinenkanone. Und auch diesen bemannten wir nur im ersten Abschnitt des Rush-Modus, denn DICE will die einzelnen Bereiche diesmal deutlich abwechslungsreicher gestalten. Während ihr euch im ersten Teil durch einen Park kämpft und dort eine Flugabwehrstellung ausschaltet, geht es danach in die Pariser U-Bahn. Von einer offenen Feldschlacht in intime Zweikämpfe. Danach wieder an die Oberfläche, durch die verwinkelten Gassen der französischen Hauptstadt bis hin zur Börse, wo sich das Hauptquartier einer russischen Einheit befindet.

Dann endlich durfte ich an Keyboard und Maus Hand anlegen. Schnell den Sanitäter ausgewählt und ab in Richtung Front. Der sonnendurchflutete Park erreichte dabei einen optischen Qualitätsstandard, der selbst Crysis 2 alt aussehen lässt. Vor allem die Beleuchtung, aber auch der Detailgrad und die Effektdichte sind absolute Spitzenklasse. Und das Spiel lief in 1080p wirklich absolut flüssig. Klar, die Specs der Maschine wurden nicht verraten, aber bei dem Ergebnis darf es gern ein richtiges Monster sein. Diese Grafik ist mir das Geld für einen neuen Rechner wert. Doch der Detailgrad und die Effekte sind bei Battlefield 3 nicht unbedingt das Beeindruckendste. Den größten Unterschied machen das Animationssystem und die damit verbundenen Änderungen am Gameplay.

Ihr spürt förmlich den Körper eurer Spielfigur. Wie er sich hinlegt und an eine Mauer heranwirft, wie er über Hindernisse springt und über freie Flächen sprintet. Das sieht nicht nur natürlich aus, sondern fühlt sich auch so an. Selbst das Waffenverhalten wird dadurch verändert. Euer Gewehr ist viel unruhiger, macht beim Zielen jede Bewegung mit und verreißt beim Abfeuern. Gleichzeitig wird aber das eigentliche Aiming kaum beeinträchtigt. Nach einer kurzen Eingewöhnung trefft ihr genauso wie vorher, es fühlt sich nur besser, direkter an. Und natürlich wurde auch das Trefferfeedback auf einen neuen Level befördert. Fast wie bei Red Dead Redemption reagieren die Figuren auf jeden Einschlag anders. Werden herumgerissen und zu Boden geschleudert.

An den restlichen Mechaniken, wie dem Heilen von Kollegen, dem Wiedererwecken, dem Reparieren und dem Nachmunitionieren, wurde kaum etwas verändert. Battlefield 3 bleibt hier der Serie treu und stellt das Grundprinzip nicht auf den Kopf. Ja, die neue Funktion des leichten Maschinengewehrs, die Stabilisierung durch den zweibeinigen Ständer und die Unterdrückungsmechanik erfordern eine Umstellung, sind für mich aber eine hervorragende Ergänzung und perfekt, um das Gameplay ein wenig aufzumischen.

Ein letzte Änderung betrifft den Aufklärer: Die Scharfschützengewehre wackeln beim Zielen deutlich stärker als noch bei Bad Company 2. Man muss diesmal wirklich die Luft anhalten, um weit entfernte Ziele zu erledigen. Im Gegenzug bieten die großen Kaliber aber auch einen entscheidenden Vorteil: Sie durchschlagen Deckung. Selbst dünne Betonwände. Das erfordert genauso ein Umdenken wie die Tatsache, dass herabfallende Trümmer Gegner erschlagen.

Ein Raketenwerfer ist somit in einem Stadtgebiet extrem praktisch. Das sieht also nicht nur schick aus, sondern ist ein weiteres taktisches Element, um den Feind in die Knie zu zwingen. Ein weiteres Extra: Um das Counter-Sniping zu erleichtern, werden Aufklärer die Optiken feindlicher Scharfschützen beim Zielen kurz aufblinken sehen. Ich bin gespannt, wie sich das auswirkt.

Abschließend gab es noch ein paar Infos zu einem kosmetischen Feature. Ihr könnt selbst Dog Tags gestalten, die bei einem Nahkampfkill in den Besitz eures Gegners übergehen. Dieser kann dann bestaunen, was für einen tollen Hecht er da gerade erledigt hat. Ihr könnt eure Spielzeit dort verewigen, eure Gesamt-Kills, eure Panzer-Abschüsse oder eure Flugzeit. Für mich nichts wirklich Essenzielles, aber eine nette Zusatzfunktion. Ach ja, Clan-Funktionalitäten und Statistiken wird es in Zukunft auf der Battlelog-Website geben. Ähnlich wie beim Halo Waypoint und Call of Duty: Elite will man hier die Community näher zusammenbringen und erweiterte Funktionen liefern. Das Ganze bleibt laut CEO John Riccitiello im Gegensatz zu Elite immer kostenlos. Ich bin gespannt, was man alles damit anfangen kann.

Natürlich erfindet DICE mit Battlefield 3 das Rad nicht neu. Es geht immer noch um dich und deinen Gegner. Wer schneller reagiert, wer besser zielt und taktiert. Doch das ganze Drumherum, das Gefühl für die eigene Spielfigur und das Schlachtfeld wurden so stark verbessert, dass sich das Geballer anders und neu anfühlt. Schon jetzt, im Pre-Alpha-Stadium, läuft Battlefield 3 so sauber und rund, dass man mich kaum von der Anspielstation losreißen konnte. Es sind also nicht nur die Grafik, die brachiale Soundkulisse und die Zerstörungsengine, sondern eben auch die Animationen und die neuen Spielelemente – wie eben die Unterdrückungsmechanik –, die das Spiel zu etwas so Besonderen machen.

Und genau das macht DICE aus: Die Schweden ruhen sich eben nicht auf dem Erreichten aus und liefern marginale Verbesserungen, sondern wagen etwas Neues. Einen technologischen Quantensprung, der sich indirekt auch auf das Gameplay auswirkt. Ja, es geht hier mal wieder um Amerika gegen Russland, um militärisches Dauergeballer. Aber wie DICE diesen eigentlich simplen Ansatz umsetzt, ist bahnbrechend. Da kann wirklich fast nichts mehr schiefgehen. Allein was die Qualität der Konsolen-Fassung angeht, müssen wir aktuell noch den Worten der Entwickler glauben schenken. Die versprechen dort eine ähnlich herausragende Erfahrung. Ich bin gespannt.

__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


10.06.2011 13:42 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Physical Warfare Pack wird für alle nachgereicht
http://www.bf-games.net/readnews/10187/b...chgereicht.html

Battlefield 3: Physical Warfare Pack wird für alle nachgereichtDie Ankündigung des Physical Warfare Pack hatte in den letzten Tagen für reichlich Verwirrung und Diskussionsstoff gesorgt. Nach massiven Protesten seitens der Community hat sich nun Karl Magnus Troedsson auf dem Battlefield Blog zu Wort gemeldet um einige Informationen betreffend der Vorbesteller-Aktion bekannt zu geben, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Physical Warfare Pack kommt doch nicht exklusiv
Anders als bisher angekündigt, wurde jetzt zurück gerudert und bekannt gegeben, dass das Physical Warfare Pack nicht nur den Vorbestellern vorbehalten bleiben wird. Lediglich ein vorzeitiger Zugriff wird mit der Vorbestellung einhergehen. Alle anderen, die sich erst später zu einem Kauf von Battlefield 3 entscheiden, werden zu einem späteren Zeitpunkt diesen Jahres ebenfalls alle Inhalte des Physical Warfare Packs kostenlos erhalten. Ein genauer Zeitpunkt der Veröffentlichung wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Back to Karkand und weitere Vorbesteller-Boni
Auch über das Expansion Pack Back to Karkand - welches anders als das Physical Warfare Pack, keine sofort zugängliche Erweiterung ist - verliert Troedsson einige abschließende Worte. Etwa, dass es vom selben Team erstellt wird, welches schon am Battlefield Bad Company Vietnam Addon gearbeitet hat. Etwas interessantere Informationen finden sich jedoch am Ende des Blogeintrags, indem weitere Vorbesteller-Aktionen angekündigt werden, über dessen Inhalt sich die Schweden in Anbetracht der langsam seichter werdenden Wellen der letzten Ankündigung, aber noch in Schweigen hüllen.

ezzemm hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
10187_1.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


16.06.2011 21:44 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Animationen, Rückstoß, Squad-Leader und mehr
http://www.bf-games.net/


Battlefield 3: Animationen, Rückstoß, Squad-Leader und mehr48 Stunden sind seit der letzten News zu Battlefield 3 vergangen und seitdem hat sich wirklich einiges getan. Über Twitter hat Gameplay-Designer Alan Kertz aka Demize99 weitere Details über die enthaltenen Funktionen verraten. Weitere spannende Details sind einem Vorschau-Artikel von Games.ch zu entnehmen (Thx Sir.Uruk) und dazu gibt es noch einmal eine Ladung Interviews. Diese Wagenladung neuer Infos haben wir wie immer kompakt für euch zusammengefasst. Einen Überblick der einzelnen News samt Quellen findet sich in unserem News-Thread zu Battlefield 3, der immer brandaktuell ist.

Waffen: Rückstoß wie in Battlefield 2142
Los geht es mit Neuigkeiten aus dem Bereich der Waffen, deren Verhalten nach Beobachtung eines Spielers dem aus Battlefield 2142 ähnelt. Kurze Zeit später erfolgte die Bestätigung durch Demize99, laut dem der Rückstoß im Wesentlichen demselben Schema wie der Science-Fiction-Ausgabe der Serie folgt. Wer den Titel besitzt, kann also schon einmal ein wenig Vorfühlen. Die Adpation des Rückstoß-Verhalten ist neben der Ähnlichkeit der Klassen bereits die zweite Adaption aus diesem Teil.

Klassen: Scharfschütze als Commander-Ersatz
Das Thema Klassen ist eine gutes Stichwort für eine weitere Funktion, deren Beschreibung in der Vorschau des Schweizer Magazins Games.ch enthalten ist. Demnach wird der Scharfschütze in Battlefield 3 eine Drohne aktivieren können, die Gegner auf der Minimap (Radar) als rote Punkte markiert. Anders als in Bad Company 2, wo die Drohne nur über eine fest positionierte Station aktiviert werden kann, müssen Spieler bei der Steuerung also nicht mehr zwangsweise um ihre Dogtags fürchten.

Klassen: Scharfschütze muss Luft anhalten
Weitere Infos aus der Preview betrifft die Bewaffnung der einzelnen Klassen. Die Waffe des Scharfschützen (Sniper) auf US-Seite wird demnach eine MK-11 (SR-25) sein. Ebenfalls interessant: das Schießen aus der Hüfte soll mit der Waffe nicht möglich sein. Der Scharfschütze muss sich hinlegen und für die sichere Erfassung des Ziels sogar die Luft anhalten (Leertaste). In diesem Punkt sind wir gespannt, ob dieses Vorgehen bei allen Waffen der Klasse notwendig ist.

Waffen: Mehr Details zur Bewaffnung
Der Bericht enthält ebenfalls die Waffenzuweisungen anderer Klassen, allerdings sind wir hier über einen Punkt gestolpert. In jeder anderen Vorschau wurden als weitere Klassen bisher "Rifleman", "Support" und "Engineer" genannt. Games.ch spricht von "Ranger", "Ingenieur" und einem "Sanitäter". Dessen Funktionen wird nach unserem Kenntnisstand jedoch der Ranger übernehmen (Anm. wie in BF2142 die Assault-Klasse). Wir gehen deshalb davon aus, dass der Ranger das M4 erhält. Ebenfalls mit Vorbehalt betrachten wir die Zuweisung des M60 E3 zum Ingenieur, der schon mit einem Raketenwerfer ausgestattet ist.

Waffen: Doppelfunktion auch für Nades
Für viele Spieler besonders wichtig ist die Nutzung von Messer und Granaten. Bereits bekannt ist die Doppelfunktion des Messers, das sowohl über eine Schnelltaste benutzt als auch ausgerüstet werden kann. Dieses Modell wurde seitens Alan Kertz nun auch für Granaten bestätigt, von denen es zumindest zwei Sorten geben wird. In der Preview von Games.ch wird klar von Rauchgranaten gesprochen, mit denen die Redakteure auf Operation Métro hantieren konnten.

Fahrzeuge: Animation und Notausstieg
Nachfragen bei Entwickler Kertz gab es auch zum Thema Fahrzeuge, für deren Betreten und Verlassen es aus Gameplay-technischen Gesichtspunkten keine Animationen geben wird. Das schnelle Rein und Raus aus den bisherigen Teilen bleibt also erhalten. Konkrete Details gibt es auch zur angekündigten Funktion des Notausstiegs, der nach einem Volltreffer aus Transportfahrzeugen möglich sein soll – und zwar nur aus diesen. Die Entwickler erhoffen sich davon neue Impulse beim Gameplay. Bonuspunkte wird es für den Spieler geben, der ein solches Transportfahrzeug zerstört.

Gameplay: Mehr Details zum Squad-Leader
Einfluss aufs Gameplay wird sicherlich auch die Neuerung im Bereich der Squads haben. Anders als in Bad Company 2 kann nicht mehr jeder bei jedem spawnen, sondern das Team nur beim Squad-Leader. Dieser kann wiederum bei allen Mitgliedern des Teams einsteigen, was es in Bad Company 2 und in Battlefield 2 (vor dem Squad-Hopping-Fix) teils wirklich schwierig machte, ein Squad aus dem Spiel zu nehmen. Dank der Neuerung kommt dem Squad-Leader in Battlefield 3 eine besondere Bedeutung zu.

Teamplay und Punkte
Überarbeitet wurde in Battlefield 3 offenbar auch das Punktesystem. Wie Games.ch berichtet, soll nach dem Ende der Runde in einem separaten "Cooperative Team Score“ aufgeführt werden, wer wie oft seinen Kollegen mit Munition oder Luftaufklärung unterstützt hat. Einfließen werden hier auch neue Funktionen wie das Sperrfeuer, mit dem Supporter Gegner belegen und so in der Sicht stören können.

Gameplay: Licht, Beleuchtung, Nachtsicht
Das letzte interessante Detail aus der Vorschau der Schweizer betrifft das bereits vorgestellte Feature der Stabtaschenlampen für Waffen. Mit Hilfe des Perks wird es möglich sein Gegner zu blenden. DICE geht bei der Umsetzung jedoch offenbar noch weiter. Damit das Zusatzlicht wirklich Sinn macht, wird man auf Maps wie Operation Métro das Licht ausknipsen können, indem man die Beleuchtung zerschießt. Als zweiter Perk für dieses Szenario wird von Games.ch ein Nachtsichtgerät aufgezählt.

Maps: Thunder Run vorerst nur SP
Um das Maß voll zu machen, gibt es neben Tweets und Preview noch zwei neue Videos. Im Battlefield-Channel bei YouTube hat EA Impressionen von der E3 veröffentlicht. Von der LAN-Party Dreamhack gibt es zudem einen Videobericht, in dem Karl Magnus Troedsson zwei interessante Details andeutet: zum einen soll (wie bleibt unklar) der E-Sport-Support verbessert werden, zum anderen wird die Mission Thunder Run nur in der Kampagne spielbar sein. Für den Multiplayer kündigt der Studio-Manager jedoch andere Wüstenmaps an. Randnotiz von unserer Seite: bei beiden Bad Companys wurden bisher Maps aus der Kampagne für den Multiplayer nachgereicht. Fans von Thunder Run können also noch hoffen ;)

__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


21.06.2011 22:00 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Packshots, Kit-Layouts und Coop-Modus
http://www.bf-games.net/readnews/10193/b...coop_modus.html

Newstechnisch steckt die Battlefield-Szene zurzeit voll im Sommerloch und wir wollen euch nicht mit News nerven, die keine sind. In der Rubrik Battlefield 3 gab es während der letzten 48 Stunden jedoch zwei kleinere Meldungen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Zum einen hat Publisher EA gestern die Packshots für alle Plattformen veröffentlicht. Die Grafiken findet ihr am Ende dieser News. Zum anderen gibt es zwei Berichte, die mehr Details über das Kit-Layout und den Coop-Modus verraten. Die wichtigen Details haben wir wie immer für euch zusammengefasst.

Kit-Layouts für USA und Russland
Der erste Infoblock betrifft die Verteilung von Waffen und Ausrüstung auf die insgesamt vier Klassen Assault (Rifleman), Engineer, Support und Recon. Bereits bekannt waren die Hauptwaffen. Ein Besucher der LAN-Party Dreamhack, der BF3 vor Ort spielen konnte, hat nun einen Bericht mit einer detaillierten Schilderung der jeweiligen Layouts für United States Marine Corps (USMC) und Russland veröffentlicht, mit dem auf der Map Operation Métro gespielt wurde. Die Verteilung sieht demnach wie folgt aus.

USMC
- Assault - M16A4 (4x Zoom), M9, Handgranate, Medikit, Defibrillator
- Engineer - M4 (Ironsights + Taschenlampe), M9, Handgranate, SMAW, Reparaturwerkzeug
- Support - M249 (4x Zoom), M9, Handgranate, Ammo Box
- Recon - M110 (Stärkerer Zoom), M9, Handgranate, C4

RUS
- Assault, AK74M (4x Zoom), MR-444, Handgranate, Medic Box, Defibrillator
- Engineer - AKS-74U (Ironsights + Taschenlampe), MR-444, Handgranate, RPG7, Reparaturwerkzeug
- Support - Pecheneg (4x Zoom), MR-444, Handgranate, Ammo Box
- Recon - SVD (stärkerer Zoom), MR-444, Handgranate, C4



Neues System furs Nachladen
Neben der Auflistung enthält die spannende Zusammenfassung, die uns BF-G-Mitglied Kiwi freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, auch eine umfangreiche Schilderung bereits vorgestellter Funktionen und der Karte Operation Métro. Neu ist die Beschreibung des Nachlade-Prozesses, der in Battlefield 3 offenbar anders sein wird als in seinen Vorgängern. Wird eine Waffe ganz leer gefeuert, dauert das Nachladen eine Weile. Lässt der Spieler jedoch eine Kugel im Lauf, wird lediglich das Magazin gewechselt und das Feuergefecht kann sofort weitergehen. Mit welcher Waffe gespielt wurde, ist im Text nicht erwähnt.

Coop: Zehn Maps, zwei Spieler
Der Bericht des Spielers ist bisher nicht bestätigt, allerdings decken sich die aufgezählten Punkte mit einer Magazingeschichte, die am Wochenende in Form von Scans bei Planetbattlefield.com veröffentlicht wurde. Auf zehn Seiten schildert das PlayStation 3 Magazine ebenfalls Funktionen wie Bipod, Taschenlampen und zerstörbare Lichtquellen, zieht den Entwicklern dabei aber noch die eine oder andere Neuigkeit aus der Nase. Demnach wird der Coop-Modus zu zweit spielbar sein und insgesamt zehn eigene Karten beinhalten. Über die genauen Details wird jedoch ebenfalls nichts verraten. Der Bericht beinhaltet auch eine Grafik der Klassen, deren Bewaffnung dem Text aus unserem Forum entspricht.

Ausblick aufs Punktesystem
Ein weiterer Happen aus dem Text betrifft das Punktesystem, das in Battlefield 3 deutlich von seinen Vorgängern abweicht. Bereits im Umlauf war der Wert von 100 Punkten für einen Frag. Die Redakteure des Playstation-Magazin zählen in ihrem Beitrag nun zwei weitere Werte auf: den für Assists und den für Sperrfeuer. Zum Abschluss der News gibt es die Werte im Überblick.

- Frag / Kill: 100 Punkte
- Kill Assist: 50 Punkte
- Sperrfeuer: 10 Punkte

ezzemm hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
10193_1.jpg 10193_2.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


30.06.2011 09:03 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Entwickler Lars Gustavsson über den Multiplayer
http://www.bf-games.net/readnews/10194/b...ultiplayer.html


Battlefield 3: Entwickler Lars Gustavsson über den MultiplayerMit Battlefield 3 haben wir uns gestern verabschiedet, mit Battlefield 3 melden wir uns heute auf dem Schlachtfeld zurück. Im Battlefield Blog ist heute die neue Serie Battleblog gestartet, in der bis Oktober die wichtigsten Aspekte des Spiels vorgestellt werden. Im ersten Teil kommt Lead Multiplayer Designer Lars Gustavsson zu Wort, der in einem längeren Interview über die Philosophie des Mehrspielermodus spricht. Wie schon bei den bisherigen Entwicklerinterviews zu Battlefield 3 und Bad Company 2 wurde das Gespräch hausintern durch Ex-Journalist Fridens liljor aka Tommy H Brun geführt.

OP Métro Minimap und Ankündigung
Da das Interview relativ lang ist und die meisten Fakten bereits bekannt sind, haben wir vorab die wichtigsten Punkte noch einmal zusammengefasst: Enthalten ist die Minimap der Karte Operation Métro im Rush-Modus, die in vier Sektionen aufgeteilt ist. Der Start im Freien, dann zwei Stationen in der Metro sowie das finale im Freien vor der Börse in Paris. Interessant hier: Startpunkt und MCOMs liegen extrem dicht beieinander. Das zweite interessante Detail: für die kommenden Wochen kündigt Gustavsson die Enthüllung weiterer Modi und neuer Funktionen an.

H Brun Hi Lars, was war das wesentliche Design-Ziel, das Du und Dein Team für den Multiplayer von Battlefield 3 gesetzt haben?

Lars Gustavsson Wir haben viel über Battlefield 2 nachgedacht und welchen Bezug Battlefield 3 dazu haben kann. Die Einstellung von DICE während der Entwicklung von Battlefield 2 lautete ungefähr so: Spiel nach unseren Regeln, oder spiel etwas anderes. Heute denken wir anders und wir gehen mit einer anderen Mentalität an die Dinge. Battlefield 3 soll eine Menge verschiedener Spielerfahrungen bieten und jeden ansprechen. Wir sagen Dir nicht, wie Du spielen sollst. Du kannst selbst aussuchen.

H Brun Und wie soll das genau aussehen?

Lars Gustavsson Ein Teil davon ist die Vielfalt der Spielmodi und der Umgebungen in denen ihr spielen könnt. Das reicht von den weiten, offenen Schlachtfeldern, die Spieler in Battlefield 2 lieben gelernt haben, bis hin zu verwinkelten Stadtmaps mit kompakterem Gameplay. Diese beiden Elemente kombiniert mit Zerstörung und unserem Battlelog ist etwas, das uns so schnell keiner nachmacht – was es für mich gleich doppelt unterhaltsam macht, an der Sache beteiligt zu sein.

H Brun Woher kam die Play our Way Mentalität und wie kam es dazu, dass ihr eure Einstellung geändert habt?

Lars Gustavsson Ich glaube sie entsprang dem Stolz auf die einzigartigen Spielmodi, die wir bei DICE geschaffen haben – Conquest und Rush zum Beispiel. Darauf sind wir immer noch super stolz, aber zum Start von Battlefield 3 hatten wir eine offene Diskussion über unsere Einstellung. Wir diskutierten über die Stärken von Battlefield woraus sich viele interessante Fragen ergaben. Muss Teamplay immer im Squad stattfinden, oder kann es auch eine ganz allgemeine Art zusammen zu spielen sein? Bin ich kein richtiger Gamer, wenn ich keine Lust habe im Squad zu spielen? Was wenn ich Team Deathmatch will und was wenn es Infantry Only ist? Diese Diskussion hat uns wirklich die Augen geöffnet, unsere Selbstwahrnehmung verändert und unsere Vorstellung von Battlefield 3.

Battlefield 3 wird unser bestes Battlefield. Die Frostbite 2 Engine gibt uns nicht nur die Möglichkeit, spektakuläre Multiplayer-Maps zu bauen, sondern erlaubt uns auch die Schaffung ganz unterschiedlicher Umgebungen. Die klassische Battlefield-Map wäre offenes Gelände, auf dem sich Panzer, Helikopter und andere Fahrzeuge in den Kampf stürzen. Nun verlagern wie die Action auch in urbane Gebiete, was einen starken Kontrast zu dieser ländlichen Umgebung darstellt.

Auf der diesjährigen E3 haben wir Besuchern den Rush-Modus auf der Karte Operation Métro gezeigt und sie spielen lassen. In vielen Gesichtspunkten illustriert diese Karte unsere Design-Philosophie für Battlefield 3. Operation Métro startet in einem dicht bewachsenen und geschwungenen Park in der Nähe des Zentrums von Paris. Wenn die Angreifer vorrücken und die gegnerischen Stationen ausschalten, würde eine normale Multiplayer-Map normalerweise zu Ende sein. In Battlefield 3 ist das aber nur der Anfang einer viel längeren Reise – eine Reise, die euch durch eine Reihe von unterschiedlichen Umgebungen führt. Jede davon verlangt von euch taktisches Umdenken und eine Überprüfung eurer Ausrüstung.

Nach dem Park müsst ihr unter die Erde in einen dunklen, ausgebombten Metro-Tunnel, der euch letztendlich wieder auf die Straßen der Innenstadt führt. In Front der Pariser Börse findet dort die entscheidende Schlacht statt. Der nahtlose Übergang dieser gegensätzlichen Umgebungen macht den Unterschied zu sonst üblichen, eng eingefassten Multiplayer-Maps aus. Und um euch eine Vorstellung der Größe zu geben: jede Sektion auf Operation Métro wäre groß genug, um darauf Team Deathmatch zu spielen.

Und weil wir gerade davon sprechen: wir bringen Team Deatmatch zurück in den Multiplayer. Das hat es seit Battlefield 1942 nicht mehr gegeben. Und um es mit den Worten von Lars Gustavsson zu sagen: Es wäre fast schon eine Beleidigung unserer Fans, Team Deathmatch nicht anzubieten – vor allem angesichts der Zerstörung und den Charakteranimationen, die Frostbite 2 möglich macht. Unsere Anstrengungen, euch Battlefield 3 so spielen zu lassen wie ihr wollt, bedeuten auch die Möglichkeit von Inf-Only Matches.

Bei DICE waren wir immer stolz auf unsere beiden Kernbereiche Conquest und Rush. Sie verkörpern, wofür Battlefield steht: gewaltige Ausmaße und Fahrzeug-Kampf mit einem Schwerpunkt auf Teamplay. Die fast vollständige Fokussierung auf diese beiden Modi bedeutete jedoch einen Verlust des schnellen und intensiven Gameplays, das Team Deathmatch bietet.

Fans der Serie können sich dennoch sicher sein, dass sowohl Conquest als auch Rush wieder dabei sein werden, und zwar stärker und schöner als jemals zuvor. Die Vervollständigung durch Team Deathmatch bedeutet, dass es nun noch mehr Möglichkeiten gibt, Battlefield zu spielen. Ob Fahrzeugschlachten oder Inf-Only – es kommt nur noch auf eure Stimmung und eure Vorlieben an. Und dabei ist das noch nicht mal alles, was im Multiplayer auf euch wartet. Wir melden uns in Kürze und erzählen über weitere Modi für den Multiplayer und neue Funktionen, mit denen ihr das Spiel auf eine ganz andere Weise spielen könnt.

H Brun Eine letzte Frage an Dich, Lars: Battlefield 3 hat die größte Bandbreite der Serie. Wie bringst Du das in Einklang mit den Erwartungen der Hardcore-Fans von Battlefield 2?

Lars Gustavsson Diese Aufgabe nehme ich sehr ernst. Ich habe den höchsten Respekt vor unseren Battlefield-2-Fans und mir ist bewusst, dass jedes Feature, das ich hinterfrage, eines ihrer persönlichen Lieblinge ist :) Vor allem freue ich mich, dass wir nach sechs Jahren Pause endlich zum Kern der Serie zurückkehren. Ich war damals Lead Designer von Battlefield 2 und ich denke wir haben Möglichkeiten und Werkzeuge, um etwas wirklich Großartiges zu schaffen.

ezzemm hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
10194_1.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


01.07.2011 08:00 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Battlefield 3: Battleblog #2 Klassen
http://www.bfcom.org/content/439-battlef...-2-klassen.html


Seit jeher waren Klassen eines der zentralsten Konzepte der Battlefield Serie. Dieses Konzept erzeugte nicht nur mehr Abwechslung und Tiefe, sondern allen voran förderte es das Teamplay. Keine der Klassen konnte alleine das Spiel gewinnen. Jede Klasse war auf jede andere angewiesen. Mit dem heutigen Battleblog #2: With a bit of class möchte uns Senior Multiplayer Designer Alen Kertz in die Realisierung des Klassenkonzeptes für BF3 einführen.

Grundsätzlich und bekanntermaßen wird es in in BF3, ähnlich wie in BF:BC2 und BF 2142, vier verschiedene Klassen geben. Diese Klassen nennen sich Assault, Engineer, Support und Recon. Jede dieser Klassen soll, nach Aussage Kertz', durchaus alleine spielbar sein und alleine auch etwas bewirken können. Nichts desto trotz sollen allem voran Squads Lone-Wolfs mehr Gründe liefern im Team zu spielen. Weiter wird angemerkt, dass das Feintunig der Klassen noch nicht abgeschlossen ist.


Assault
Der Assault wird weiterhin die Run-And-Gun Klasse bleiben. Entsprechend wird diese Klasse an vorderster Front agieren. Hier liegt, so Kertz, auch der Grund, warum der Assault die Fähigkeiten des Sanitäters übernommen hat: "Da an der Front die meisten Soldaten fallen, macht es Sinn der Klasse, die dort agiert, auch die Sanitäterfähigkeiten zu übertragen"
Der Assault wird zwischen mehr Feuerkraft (wohl in Form von Granatwerfern etc.) und den Sanitäterfähigkeiten wählen müssen. Demzufolge könnte diese Klasse in zwei weitere unterteilt werden.

Engineer
Das Aufgabenfeld des Engineers bleibt weiterhin die Panzerabwehr und die Reperatur. Die einzige, bisher (mehr oder weniger) neue Information zum Engineer ist, dass er nun auch ein Gewehr tragen kann.

Support
Der Support ist wohl die Klasse, die nach aktuellen Informationen die meisten Neuerungen mit sich bringt. Die Bewaffnung des Support wird ein LMG mit Zweibein sein. Dieses Zweibein wird man in der Hocke, oder im Liegen auf geeigneten Oberflächen ausklappen können, wenn man die Waffe einzoomt. Geeignete Oberflächen können zum Beispiel Fenstersimse oder der Boden sein. Ein Ausklappen des Zweibeins in der Hocke mitten im Raum wird demnach nicht möglich sein.
Ein mit dem Support eng verbundenes Gameplay-Element ist das Unterdrückungsfeuer. Wenn der Feind mit einer längeren Salve belegt wird, so verschwimmt dessen Sicht. Desweiteren verschlechtert sich die Präzision des Unterdrückten. Der Schütze bekommt durch Unterdrückungsfeuer Erfahrungspunkte.

Recon
Auch der Recon wird wieder vertreten sein. Die primäre Aufgabe des Recon ist das Spotten und das ausschalten weiter entfernter Ziele. Zusätzlich zu seinem Präzisionsgewehr wird der Recon noch über spezielle Hilfsmittel verfügen, die das Teamplay der Klasse verbessern sollen.


Zu den Hilfsmitteln und weiteren Individualisierungen der Klassen wird auf einen späteren Battleblog verwiesen.

ezzemm hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
classes.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


08.07.2011 08:51 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.ModernWarfare3.com
Unbedingt draufklicken ;)

__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


13.07.2011 07:28 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

Jester
Clanmitglied

images/avatars/avatar-1087.jpg


Dabei seit: 01.12.2005
Beiträge: 659
Squad: Besucher
Funktion: Colonel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich werd es nicht tun - das riecht nach Rick'n Roll!

__________________

13.07.2011 18:23 Jester ist offline E-Mail an Jester senden Beiträge von Jester suchen Fügen Sie Jester in Ihre Kontaktliste ein

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erster Blick aufs Battlelog
http://www.bf-games.net/readnews/10207/b..._battlelog.html


Battlefield 3 - Erster Blick aufs BattlelogDie Nachricht war nur ganz kurz auf der deutschsprachigen Battlefield-Seite online, aber die Bilder sind im Netz. Die Rede ist von Screenshots des Online-Dienstes Battlelog, das DICE und EA als begleitendes Tool für Battlefield 3 veröffentlichen werden. Insgesamt vier Aufnahmen geben einen ersten Einblick in das Tool, das als Gegenstück zu Activisions Elite betrachtet werden kann. Mit einem Unterschied: es wird kostenlos sein. Die Kollegen von BFCOM konnten die Screenshots vor der Löschung speichern, weshalb wir sie euch in einer kurzen News vorstellen können.

Battlefeed, Chat und Profil
Die Screens zeigen insgesamt vier Ansichten: die Startseite mit der Übersicht für Singleplayer (Kampagne), Coop und Multiplayer und dem Battlefeed, der eindeutig an die Optik von Facebook angelehnt ist. Dazu gibt es Detailansichten von Battlefeed, Chat (Facebook lässt ebenfalls grüßen ;] ) und dem Profil. Und auf fast allen Ansichten finden sich Details wieder, über die seit dem Erscheinen der Bilder freudig diskutiert wird. Die wichtigsten Punkte haben wir als Liste für euch zusammengefasst.

Was uns die Screens sagen
Die abgebildeten Ränge sind die des Marines Corps
Rang 30 ist der Rang eines Sergeants. Unter Umständen der eines Sergeant Major of the Marine Corps.
Die sechste Mission der Kampagne trägt den Titel The Longest Hour. Als Bild ist eine Szene aus den Fault-Line-Trailern zu sehen
Im Bereich der Unlocks wird die MP60 aufgezählt, zwei weitere Waffen sind in der Übersicht zu sehen
Das Veteranenprogramm wird ins Battlelog integriert
Die Freundesliste enthält 234 Einträge
Es wird erweiterte Profiloptionen wie einen Präsentationstext geben

ezzemm hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
10207_1.jpg 10207_2.jpg 10207_3.jpg
10207_4.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


15.07.2011 07:44 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

s4ikD
Eroberer


images/avatars/avatar-203.jpg


Dabei seit: 08.05.2011
Beiträge: 52
Squad: Besucher
Nick xFire: s4ikD

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich werde mich demnächst mal hinsetzen und die bisherigen informationen in diesem thread mit meinen bisherigen alpha erfahrungen ergänzen.

falls jemand direkt fragen hat versuch ich gerne diese so gut wie möglich zu beantworten.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von s4ikD: 28.07.2011 23:34.

28.07.2011 23:33 s4ikD ist offline E-Mail an s4ikD senden Homepage von s4ikD Beiträge von s4ikD suchen Fügen Sie s4ikD in Ihre Kontaktliste ein

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von s4ikD
ich werde mich demnächst mal hinsetzen und die bisherigen informationen in diesem thread mit meinen bisherigen alpha erfahrungen ergänzen.

falls jemand direkt fragen hat versuch ich gerne diese so gut wie möglich zu beantworten.


Das wäre toll! Wenn du mir schon deinen Key nicht geben willst lol


Battlefield 3 wird dynamische Dogtags enthalten
http://www.bf-games.net/readnews/10223/b..._enthalten.html

Der Donnerstagabend bringt eine kurze aber spannende Info zu den Inhalten von Battlefield 3. In der vierten Folge der Beitragsserie Battleblog hat DICE heute ein komplett neues Konzept für Dogtags vorgestellt. Diese können von Spielern zukünftig mit einem eigenen Design und Informationen aus dem Statistiksystem versehen. Das Beste daran: die Informationen auf den Hundemarken sollen sich dynamisch aktualisieren. Spieler werden also in der Lage sein, dem Gegner ihre Skills oder ihren Style als Botschaft zu übermitteln. Der Info beigelegt hat DICE eine Grafik, auf der drei exemplarische Designs dargestellt werden.

Nur Skill führt zum Erfolg
Neu gestaltet wurde nicht nur das Design der Dogtags, sondern auch die zugrunde liegende Spiel-Logik. Reichte es seit der Einführung in Battlefield 2142 noch aus, einen Spieler zu Messern, haben die Gameplay-Designer die Latte nun höher gelegt. Eine Erkennungsmarke bekommt in Battlefield 3 nur, wer seinen Gegner von hinten erledigt. Wie an den bisher veröffentlichten Gameplay-Videos zu sehen war, gibt es für diese Aktion zudem noch besonders viel Punkte (300). Ebenfalls auf den Videos zu sehen: Dank ANT-Animationen sehen diese Frags wirklich spektakulär aus.

ezzemm hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
10223_1.jpg



__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


29.07.2011 08:25 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

ezzemm
Clanadmin

images/avatars/avatar-1557.jpg


Dabei seit: 25.09.2005
Beiträge: 3.938
Squad: siX.bc2
Funktion: ezStats programmer
Steam-ID: ezzemm
Nick BFBC2: ezzemm
Nick BF3: ezzemm

Themenstarter Thema begonnen von ezzemm
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

BF3 Mythbusters





__________________
"Ein Sturmsoldat muss mit fliegender Fahne aus allen Rohren feuernd mit lautem Hurra sein Team mitreissend in feindliche Squads und Flaggen rennen und dort Menschen für ihre Meinung bestrafen"


01.08.2011 09:19 ezzemm ist offline E-Mail an ezzemm senden Homepage von ezzemm Beiträge von ezzemm suchen

Jester
Clanmitglied

images/avatars/avatar-1087.jpg


Dabei seit: 01.12.2005
Beiträge: 659
Squad: Besucher
Funktion: Colonel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genial! Allahu Akbar!

__________________

01.08.2011 15:16 Jester ist offline E-Mail an Jester senden Beiträge von Jester suchen Fügen Sie Jester in Ihre Kontaktliste ein

Seiten (7): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
#sixbitunder » siX' extern » Game News » Battlefield 3 - Infothread